Hurray, es ist World Emoji Day!

Zum Lachen oder zum Weinen? Am 17. Juni wird der World Emoji Day gefeiert.
Zum Lachen oder zum Weinen? Am 17. Juni wird der World Emoji Day gefeiert. © iStock
Lachende und heulende Emojis, Einhörner und Regenbogen – die Kommunikation wird durch die vielen bunten Emojis ergänzt. Einige kommunizieren sogar ausschliesslich mit diesen. Heute am 17. Juli ist der World Emoji Day.

Sie sind nicht mehr wegzudenken: die Emojis. Teilweise werden sie fast schon inflationär eingesetzt. In der digitalen Kommunikation mit Freunden haben die kleinen, bunten Symbole einen grossen Platz eingenommen. Ob das nun gut ist oder dadurch die Kommunikation auf der Strecke bleibt, lässt sich diskutieren.

Bereits in den 80er-Jahren hat man damit begonnen, Smileys in Online-Foren zu nutzen, damit man die ironischen Beiträge von den ernsthaften unterscheiden konnte.

Immer wieder kommen neue Symbole dazu. Doch welche Emojis sind die beliebtesten und welche werden in den verschiedenen Ländern am meisten genutzt? Glückliche, lachende Emojis werden mit Abstand am meisten benutzt. Wired.de hat dazu Infografiken von SwiftKey veröffentlicht.

Herzen sind in Frankreich besonders beliebt

Traurige Emojis und Herzen nehmen den zweiten und dritten Platz ein. Frankreich allerdings nutzt Herzen viel öfter als Smileys. 55 Prozent der verschickten Emojis sind Herzen. Die Katzen sind dafür bei den Deutschen sehr beliebt – auch die Mäuse sind dort hoch im Kurs.

Bei den Kanadiern könnte man vermuten, sie seien Fans von Gewalt. Dort werden Bomben, Faust, Messer und Explosionen etwa doppelt so oft verwendet, als in anderen Ländern. Der lachende Kot-Haufen kommt ebenso gern zum Einsatz.

Party-People sind dafür die Australier. Biergläser, Champagnerflaschen und Silvesterraketen werden dort oft in die Nachrichten eingebunden.

Gleiches Symbol, andere Interpretationen

Nicht selten werden die Symbole aber auch falsch verwendet. Viele der Emojis stammen aus Japan, daher unterscheiden sich die Interpretationen. So wird im Westen das Emoji mit schnaubender Nase vor allem als Wut-Symbol eingesetzt, in Japan dann, wenn Triumph ausgedrückt werden soll.

Das Smiley mit der Träne wird hierzulande immer dann eingesetzt, wenn jemand traurig oder aber verschnupft ist. In den japanischen Mangas wird so aber eine schlafende Person dargestellt. Das Symbol, dass aussieht, als wäre man völlig perplex, sollte eigentlich ein grantiger Gesichtsausdruck sein.

Auch am World Emoji Day gilt: Will man Missverständnisse vermeiden, ist das direkte Gespräch immer noch der einfachste Weg.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen