Ibrahimovic wird mit Statue vor Nationalstadion geehrt

Beendete nach einer enttäuschenden EM im vergangenen Sommer seine Karriere im schwedischen Nationalteam: Zlatan Ibrahimovic
Beendete nach einer enttäuschenden EM im vergangenen Sommer seine Karriere im schwedischen Nationalteam: Zlatan Ibrahimovic © KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS
Zlatan Ibrahimovic wird zum zehnten Mal in Folge und zum insgesamt elften Mal als Schwedens Fussballer des Jahres ausgezeichnet.

Der 35-jährige Stürmer von Manchester United, der nach der EM seinen Rücktritt aus dem Nationalteam erklärte, soll mit einer 2,7 Meter grossen Statue vor dem Nationalstadion in Solna geehrt werden, wie der schwedische Fussballverband bekannt gab.

«Normalerweise bekommt man so etwas nach dem Tod, aber ich fühle mich noch lebendig. Wenn ich einmal sterbe, wird das für immer weiterbestehen», sagte Ibrahimovic, der 62 Tore in 114 Länderspielen für Schweden erzielte, bei seiner Ehrung.

Ibrahimovic peilt offenbar den Sprung über den grossen Teich an. «Wie Napoleon habe ich in Europa jedes Land erobert, in dem ich Fuss gefasst habe», meinte er gegenüber der schwedischen Zeitung «Aftonbladet». «In den USA zu spielen ist eine grosse Option für mich. Vielleicht sollte ich tun, was Napoleon nicht geschafft hat, den Atlantik überschreiten und die Staaten ebenfalls erobern.»

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen