«Ich verliere mein Lebenswerk»

Der Inhaber eines Haustier-Krematoriums in Münchwilen will neu bauen – kann die Auflagen der Behörden aber nach eigenen Angaben nicht erfüllen. Er fühlt sich ungerecht behandelt.

Andere in der Gemeinde seien nicht mit solch strengen Auflagen konfrontiert, findet Marcel Turnheer, der Inhaber des Haustier-Krematoriums Friedbaum in Münchwilen. Sein Plan wäre gewesen, sein Geschäft inklusive Neubau an seinen Nachfolger zu verkaufen. Daraus wird vorerst nichts. «Die zuständigen Herren sagen einfach Nein. Sie verlangen Unmögliches», sagt der 65-Jährige zu TVO. Zum Beispiel würden ein Regen-Auffang-Becken und grosse Waldabstände gefordert.

Es sei «unglaublich», wie Behörden eine Firma trotz schwarzer Zahlen durch gewisse Gesetze kaputtmachen können, meint Turnheer. «Ich werde dagegen kämpfen. Denn ich verliere alles, mein Lebenswerk und meinen Lebensabend mit den Tieren.» Die Gemeinde und der Kanton waren am Donnerstag wegen des laufenden Verfahrens – Turnheer hat Rekurs gegen die abgelehnte Parzellenteilung gemacht – nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen