Illegales Abbrennen von Abfällen führt zu Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr Urnäsch musste die illegalen Feuer löschen
Die Feuerwehr Urnäsch musste die illegalen Feuer löschen © kapo ar
Gestern verbrannte ein Mann auf der Schwägalp an drei Stellen illegal Schlagabfälle. Weil wegen des Windes die Gefahr bestand, dass sich die Feuer ausbreiten, musste die Feuerwehr ausrücken.

Das Feuer wurde der Polizei kurz vor 17.30 Uhr gemeldet. Die ausgerückten Polizisten konnten den Verursacher antreffen. Der Mann verbrannte an drei verschiedenen Stellen Schlagabfälle. Aufgrund des Windes bestand, gemäss Polizei, eine erhebliche Gefahr, dass sich die Flammen unkontrolliert ausbreiten. Die Feuerwehr Urnäsch rückte aus und löschte die Feuer. Der Verursacher wird angezeigt. Er hatte keine Bewilligung. Das Verbrennen von Schlagabfällen ist grundsätzlich verboten. Ausnahmebewilligung erteilt das Forstamt. (kapo ar/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen