In Anuk Steffens Leben hat sich nichts geändert

Sie ist wieder die Schülerin Anuk, und nicht mehr Heidi: Jungdarstellerin Anuk Steffen. (Archivbild)
Sie ist wieder die Schülerin Anuk, und nicht mehr Heidi: Jungdarstellerin Anuk Steffen. (Archivbild) © Keystone/ANTHONY ANEX
Hunderttausende Kinozuschauer haben Anuk Steffen als Heidi auf der Leinwand gesehen. Trotzdem hat sich im Leben der Elfjährigen nicht viel verändert. “Es sind zwei Welten, die Filmwelt und meine richtige Welt”, sagt das Mädchen.

Nur wenn ihre Schulkameraden sie “Heidi” rufen, dann ärgert sich die Schülerin. “Das mag ich überhaupt nicht, ich bin ja Anuk”, sagte die Churerin im Gespräch mit der “Schweizer Illustrierten”. Ob sie als Erwachsene ihre Brötchen mit der Schauspielerei verdienen will, weiss Anuk Steffen noch nicht. “Eigentlich wollte ich Journalistin werden. Aber im Moment bin ich mir nicht mehr ganz sicher.”

Der Zeitschrift verriet die Elfjährige auch, welchen Schauspieler sie besonders mag: Orlando Bloom. “Er macht richtig tolle Filme”, findet Anuk.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen