In Scheune, Restaurant und Einfamilienhaus eingebrochen

Den Tätern gelang es bei den Einbrüchen, Wertgegenstände in der Höhe verschiedener Geldbeträge zu stehlen.
Den Tätern gelang es bei den Einbrüchen, Wertgegenstände in der Höhe verschiedener Geldbeträge zu stehlen. © Keystone
In der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmorgen ist es im Kanton St.Gallen zu drei Einbrüchen gekommen. Die bislang unbekannten Täter schlichen sich in eine Scheune, ein Restaurant sowie ein Einfamilienhaus. 

In St.Margrethen sind bisher unbekannte Täter in eine Scheune an der Bruggerhornstrasse eingebrochen. Sie brachen das Tor auf und entwendeten zwei Schlüssel. Der Bagger vor der Scheune wurde in Betrieb genommen und die Zündung eines Traktors eingeschaltet. Es entstand Sachschaden in der Höhe von 300 Franken.

In der gleichen Nacht kam es an der Hemberger Haldenstrasse zu einem Einbruch in ein Restaurant. Die unbekannte Täterschaft drückte die Eingangstüre auf und entwendete mehrere hundert Franken.

Auch ein Einfamilienhaus in Oberbüren blieb in der vergangenen Nacht nicht verschont. Die Diebe konnten das Haus an der Wiblen durch eine nicht vollständig geschlossene Garage betreten und verschiedene Gegenstände im Wert von 2000 Franken stehlen, währenddem die Bewohner im Obergeschoss schliefen.

(Kapo SG)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen