Interroll weiter auf Wachstumskurs

Der Hauptsitz von Interroll in St. Antonino im Tessin. Die Gruppe beschäftigt weltweit 1900 Mitarbeitende.
Der Hauptsitz von Interroll in St. Antonino im Tessin. Die Gruppe beschäftigt weltweit 1900 Mitarbeitende. © Keystone/KARL MATHIS
Die Interroll-Gruppe weist für das Geschäftsjahr 2015 ein Wachstum bei Umsatz und Auftragseingang und aus. Zudem rechnet das in der Fördertechnik, Logistik und Automation tätige Unternehmen mit einem starken Gewinnzuwachs.

Der Auftragseingang lag mit 385,1 Millionen Franken um 9,8 Prozent über dem Vorjahreswert. In lokalen Währungen resultierte ein Anstieg um 18 Prozent, wie Interroll am Freitag mitteilte.

Der Nettoumsatz nahm im Vergleich zum Vorjahr um 7,6 Prozent auf 360,8 Millionen Franken zu. In der Region Americas (USA, Kanada, Brasilien) legte die Interroll-Gruppe mit einem Umsatzwachstum von rund 19 Prozent besonders stark zu.

Damit hat Interroll die Umsatzerwartungen der Zürcher Kantonalbank erreicht, die von Research Partners jedoch unterschritten. Diese hatten beim Umsatz einen Wert von 360,2 Millionen Franken beziehungsweise von 369,0 Millionen Franken erwartet.

Weiter rechnet das im Tessin ansässige Unternehmen mit einer starken Verbesserung des operativen Ergebnisses. Das Unternehmen erwartet eine Steigerung des Reingewinns um rund 52 Prozent auf rund 29 Millionen Franken.

Diese besonders starke Ergebnisverbesserung erkläre sich hauptsächlich aus dem höheren Nettoumsatz sowie konzernweiten Produktivitätssteigerungen, schreibt das Unternehmen mit rund 1900 Beschäftigten weiter. Auch seien im Geschäftsjahr 2014 Einmalkosten angefallen.

Das vollständigen Geschäftszahlen wird Interroll am 18. März präsentieren.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen