It-Girl Hilton hat sich persönlich in Feusisberg SZ angemeldet

ie amerikanische Hotelerbin Paris Hilton macht künftig wohl vermehrt Selfies auch aus Feusisberg im Tiefsteuerkanton Schwyz: Sie hat sich persönlich auf der Gemeindeverwaltung angemeldet.
ie amerikanische Hotelerbin Paris Hilton macht künftig wohl vermehrt Selfies auch aus Feusisberg im Tiefsteuerkanton Schwyz: Sie hat sich persönlich auf der Gemeindeverwaltung angemeldet. © instagram/parishilton
Die amerikanische Hotelerbin Paris Hilton lebt nun definitiv in Schindellegi, einem Ortsteil der Schwyzer Gemeinde Feusisberg. Die 34-jährige Jetsetterin meldete sich höchstpersönlich auf der Gemeindeverwaltung an.

Feusisbergs Gemeindeschreiber Hans Peter Spälti bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Als Neuzuzügerin soll auch sie zum nächsten Neuzuzügeranlass eingeladen werden.

Bereits seit einiger Zeit geht Paris Hilton bei ihrem 39-jährigen schwerreichen österreichischen Freund Thomas Gross in Schindellegi ein und aus. “Mein Hund Peter Pan Hilton und ich lieben es hier bei meinem Schatz in Schindellegi”, schwärmte das It-Girl auf einem Video auf Instagram.

Just arrived back home in Switzerland. 🇨🇭 Looks like we have some more visitors in the backyard.

Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Video am

Helloween-Stimmung kommt auf:

 

Back home in Switzerland. ❤️🇨🇭 Time to put up the Halloween decorations. 🎃 Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Foto am

In Zürich gelandet:

Just landed back in #Zurich. ✈️🇨🇭 Can’t wait to get home to my love! Missed him so much! 😍

Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Foto am

Mit dem Heli mal kuzr zur Villa Honegg:

 

My love surprised me with a helicopter ride around Switzerland & to @VillaHonegg. So romantic!😍🚁🇨🇭 Ein von Paris Hilton (@parishilton) gepostetes Foto am

Hilton sorgte in Schindellegi auch schon für Umsatz im Coiffeurgewerbe. Die Coiffeusen eines örtlichen Salons sollen regelmässig zum Hausbesuch in die Luxusvilla gerufen werden.

via GIPHY

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen