Italien gegen die Schweiz ohne Teamleader Fognini

Das italienische Davis-Cup-Team muss im Achtelfinal Anfang März gegen die Schweiz auf seine Nummer 1 Fabio Fognini verzichten.

Der 29. der Weltrangliste leidet demnach an einer am ATP-Turnier von Rio de Janeiro erlittenen Bauchmuskelzerrung. Captain Corrado Barazzutti hat nun Andreas Seppi (ATP 39), Paolo Lorenzi (52), Simone Bolelli (73) und den Debütanten Marco Cecchinato (91) aufgeboten.

Das Heimteam Italien ist trotz Fogninis Absenz nominell immer noch deutlich stärker als die Schweiz mit Marco Chiudinelli (ATP 146), Henri Laaksonen (177), Adrien Bossel (344) und Antoine Bellier (678). Die Begegnung findet vom 4. bis 6. März in Pesaro indoor auf Sand statt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen