Italiener stellt neuen Geschwindigkeitsrekord im Skifahren auf

So schnell wie keiner zuvor: Ivan Origone bringt es auf seinen Skiern auf fast 255 Stundenkilometer. (Symbolbild)
So schnell wie keiner zuvor: Ivan Origone bringt es auf seinen Skiern auf fast 255 Stundenkilometer. (Symbolbild) © KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Der Italiener Ivan Origone hat mit fast 255 Stundenkilometern einen neuen Geschwindigkeitsrekord im Skifahren aufgestellt – und damit die Weltbestleistung seines Bruders übertroffen.

Der 28-Jährige fuhr am Samstag bei den Speed Masters in Vars in den französischen Alpen 254,958 Stundenkilometer schnell. Sein 36-Jähriger Bruder Simone hatte in dem Rennen seinen Weltrekord vom vergangenen Jahr – damals fuhr er 252,632 Stundenkilometer – zwar mit 252,987 Stundenkilometern leicht überboten. Doch sein Bruder war noch deutlich schneller.

Einen neuen Weltrekord bei den Damen stellte die Italienerin Valentina Greggio auf. Sie fuhr 247,083 Stundenkilometer schnell.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen