Iva Schell und Schells Grosscousin Kari Noé trennen sich

Maximilian Schells Witwe Iva Schell 2014 während dessen Trauerfeier. Zwei Wochen nach der Geburt von Tochter Victoria gab sie am Dienstag die Trennung von Schells Grosscousin Kari Noé bekannt. (Archivbild)
Maximilian Schells Witwe Iva Schell 2014 während dessen Trauerfeier. Zwei Wochen nach der Geburt von Tochter Victoria gab sie am Dienstag die Trennung von Schells Grosscousin Kari Noé bekannt. (Archivbild) © KEYSTONE/APA/ERWIN SCHERIAU
Zwei Wochen nach der Geburt ihrer Tochter haben sich die Operettensängerin Iva Schell, Witwe des Schweizer Schauspielers Maximilian Schell, und der Vater des Kindes, Kari Noé, getrennt.

«Leider hat sich bereits während meiner Schwangerschaft herauskristallisiert, dass seine Gefühle für mich nicht ausreichen würden, um seine zukünftige Lebensvorstellung einem gemeinsamen Familienalltag anzupassen», teilte die 38-Jährige via Management am Dienstag mit.

Die Tochter Viktoria werde bei ihr leben. «Ungeachtet dessen werden wir aber ihren Lebensweg gemeinsam begleiten», setzt die gebürtige Ulmerin auf das Engagement des 47-jährigen Vaters.

Ein knappes halbes Jahr nach ihrer Hochzeit mit dem Oscar-Preisträger Maximilian Schell («Das Urteil von Nürnberg») wurde Iva Schell am 1. Februar 2014 Witwe. Der schweizerisch-österreichische Schauspieler starb mit 83 Jahren in Innsbruck.

Nach Angaben von Schells Tochter Nastassja war ihre Stiefmutter noch zu Lebzeiten von Maximilian Schell eine Beziehung mit dessen Grosscousin Noé eingegangen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen