Jagger macht sich in Mexiko über Trumps Mauer-Pläne lustig

Mick Jagger findet, zu Donald Trumps Vorschlag, an der Grenze zu Mexiko eine Mauer zu bauen, würde "The Wall" von Pink Floyd gut passen (Archiv).
Mick Jagger findet, zu Donald Trumps Vorschlag, an der Grenze zu Mexiko eine Mauer zu bauen, würde "The Wall" von Pink Floyd gut passen (Archiv). © /AP/EDUARDO VERDUGO
Mick Jagger hat sich bei einem Konzert der Rolling Stones in Mexiko über Präsidentschaftsbewerber Donald Trump lustig gemacht. “Nächste Woche gibt es hier ein gutes Konzert”, sagte er in Mexiko-Stadt. “Roger Waters spielt “The Wall” mit Donald Trump als Ehrengast.

Immobilienunternehmer Trump hatte im Wahlkampf angekündigt, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko errichten zu wollen, um illegale Einwanderer an der Einreise zu hindern.

Seit Februar touren die Rolling Stones durch Lateinamerika. Nach Auftritten in Chile, Argentinien, Uruguay, Brasilien und Kolumbien ging die Tour mit zwei Konzerten in Mexiko offiziell zu Ende. Am 25. März geben die Rolling Stones noch ein Gratis-Konzert in Kubas Hauptstadt Havanna – drei Tage nach dem historischen Besuch von US-Präsident Barack Obama in Kuba.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen