Jan Ullrich verkauft seine Villa

Jan Ullrich posiert vor seiner Villa in Scherzingen. (Archiv)
Jan Ullrich posiert vor seiner Villa in Scherzingen. (Archiv) © KEYSTONE/Ennio Leanza
Wer drei Millionen Franken auf der Seite hat, kann sich jetzt die Villa von Ex-Radprofi Jan Ullrich krallen. Das Haus inklusive Pool und Riesengarage steht zum Verkauf. Am Bodensee ist Ullrich offenbar schon lange nicht mehr zuhause.

Rund 14 Jahre lang wohnte der Radprofi laut 20 Minuten im Thurgauer Ort Scherzingen. Nun steht sein bescheidenes Häuschen zum Verkauf. Der Kaufpreis liegt bei drei Millionen Franken, darin enthalten sind Luxus-Standards wie ein Multimedia-System, eine Sauna und ein Fitnessbereich. Besonders der unverbaubare Ausblick auf den Bodensee soll einen neuen Käufer anlocken.

Kinder sind erwünscht

Jan Ullrichs ehemaliges Daheim kostet 2’990’000 Franken, 430 Quadratmeter Wohnfläche bietet es. Auch Kinder kommen offenbar auf ihre Kosten – ein Kinderspielplatz ist im Kaufpreis inklusive, wie auch mehrere Terrassen und ein Schwimm-Whirpool.  Laut dem Inserat auf Immoscout24 wurde das Haus im Jahre 2009 neu renoviert.

Ulrich haust derzeit auf Mallorca

Dem Thurgau hat Jan Ullrich offenbar schon länger adieu gesagt. Der viele Nebel sei ihm auf Dauer zu lästig geworden. Deshalb ist der ehemalige Radprofi bereits vor einiger Zeit auf Mallorca ausgewandert. Dies berichteten verschiedene Medien, unter anderem auch die Kreuzlinger Nachrichten, denen er sagte, Mallorca sei der Traum aller Radfahrer, dort liessen sich die Wintermonate besser überbrücken.

Hängiges Verfahren in der Schweiz

Schlagzeilen machte Ullrich zuletzt vor allem damit, dass er betrunken einen Unfall gebaut hatte. Im Jahr 2014 fuhr er in Mattwil mit 139 km/h statt der 80 erlaubten durch die Gegend und krachte in ein an einer Kreuzung stehen gebliebenes Auto. Dieses überschlug sich, Ulrich fuhr mit deutlich weniger Tempo über die Kreuzung und krachte nochmals in ein entgegenkommendes Fahrzeug. Das Verfahren gegen den Deutschen läuft immer noch, da es vom Bezirksgericht zurück an die Staatsanwaltschaft gewiesen wurde. Wann Ullrich wieder vor Gericht stehen wird, ist zurzeit noch nicht klar.

(enf)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen