Janka und Küng im Training weit zurück

Patrick Küng fand sich im ersten Abfahrts-Training in Lake Louise mehrmals neben der Ideallinie wieder.
Patrick Küng fand sich im ersten Abfahrts-Training in Lake Louise mehrmals neben der Ideallinie wieder. © KEYSTONE/AP CP/FRANK GUNN
Die Norweger Aksel Lund Svindal und Kjetil Jansrud dominieren das erste von drei Trainings zur Weltcup-Abfahrt von Samstag in Lake Louise. Die Schweizer lassen es gemächlich angehen. Carlo Janka (24.) verlor als bester der acht gestarteten Schweizer mehr als 2,7 Sekunden auf Svindal.

Der Rückstand von Abfahrts-Weltmeister Patrick Küng (44.), der ebenso wie Janka keine ideale Vorbereitung auf die Saison absolvieren konnte, betrug gar mehr als 3,5 Sekunden.

Er sei schon weit oben neben die Ideallinie gekommen, so Küng. “Das war eher eine Besichtigungsfahrt. Zum Glück gibts noch zwei Trainings.” Hingegen die Problemzone Knie, wegen der der Glarner von August bis Oktober aufs Skitraining verzichten musste, fühle sich recht gut an. Auch Janka gab nach seiner Fahrt (“War okay”) zu Protokoll, dass “mich der Rücken gar nicht gestört hat”.

Alle anderen Schweizer – unter ihnen auch Marc Gisin (53.) und Sandro Viletta (57.), die seit Kitzbühel kein Rennen mehr bestritten haben – büssten vier Sekunden und mehr auf Svindal ein.

Mitte Oktober 2014 hatte sich Svindal beim Fussballspielen einen Riss der Achillessehne zugezogen. Daraufhin verpasste der zweifache Gesamtweltcupsieger die ganze Weltcup-Saison. Einzig bei den Weltmeisterschaften in Beaver Creek (USA), wo er sich in Abfahrt und Super-G jeweils als Sechster klassierte, gab er ein so erstaunliches wie kurzes Comeback.

Nun in Lake Louise bewies Svindal gleich bei erster Gelegenheit, dass er wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat. Seinen Landsmann Jansrud, der im Vorjahr in Lake Louise sowohl die Abfahrt wie den Super-G für sich entschieden hatte, distanzierte der 32-Jährige gleich um 0,72 Sekunden. Der Kanadier Erik Guay verlor als Dritter bereits 1,63 Sekunden auf Svindal.

Am Samstag erfolgt in Lake Louise mit der Abfahrt (Start 19.30 Uhr Schweizer Zeit) der Speed-Auftakt in den Weltcup-Winter 2015/16. Am Sonntag steht in der Skistation in der kanadischen Provinz Alberta ein Super-G im Programm (19.00 Uhr).

Lake Louise (Ka). Erstes Training zur Weltcup-Abfahrt der Männer von Samstag (Start 19.30 Uhr): 1. Aksel Lund Svindal (No) 1:49,51. 2. Kjetil Jansrud (No) 0,72 zurück. 3. Erik Guay (Ka) 1,63. 4. Guillermo Fayed (Fr) 1,81. 5. Steven Nyman (USA) 1,83. 6. Aleksander Kilde (No) und David Poisson (Fr) 1,87. 8. Matthias Mayer (Ö) 2,02. 9. Travis Ganong (USA) 2,12. 10. Peter Fill (It) 2,20.

Ferner: 24. Carlo Janka (Sz) 2,72. 44. Patrick Küng (Sz) 3,59. 53. Marc Gisin (Sz) 4,23. 57. Sandro Viletta (Sz) 4,41. 61. Nils Mani (Sz) 4,78. 67. Fernando Schmed (Sz) 5,33. 68. Thomas Tumler (Sz) 5,58. 72. Niels Hintermann (Sz) 5,98. – 73 Fahrer gestartet, 72 klassiert.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen