Jasper tanzt wie ein Zirkuspferd

Japser gönnt sich eine kurze Pause in der Sonne - Ausbildungen sind auch für junge Hunde anstrengend.
Japser gönnt sich eine kurze Pause in der Sonne - Ausbildungen sind auch für junge Hunde anstrengend. © Stapo SG
Der junge Polizeihund-Schüler Jasper hat kürzlich in St.Gallen gelernt, Einsatzschuhen zu tragen. Diese schützen die zarten Pfoten, falls er über Scherben gehen muss. Doch Schuhe sind nicht so sein Ding – aber wie überall gilt auch hier: Übung macht den Meister.

Schon als ihm die graublauen Einsatzschuhe angezogen werden, schaut er kritisch. Doch als der St.Galler Polizeihund die ersten Schritte ausprobiert, gibt es ganz grosses Kino: Jasper bewegt sich wie ein Zirkuspferd.

 

«Das ist wirklich lustig», sagt Dionys Widmer, Sprecher der Stadtpolizei St.Gallen. «Auf dem Video sieht man allerdings nicht, dass er sich nach einer Weile an seine Schuhe gewöhnt und ganz normal gehen kann.» Jasper muss die Einsatzschuhe als Diensthund tragen können, damit seine empfindlichen Pfoten geschützt sind, falls der Boden mit Scherben oder spitzen Gegenständen übersät sein sollte.

Der Polizeihund Jasper ist seit letzten September im Dienst – im Blog der Stadtpolizei St.Gallen «Jasper – Vier Pfoten auf Streife» beschreibt Polizist Manuel Egger die Entwicklung und Abenteuer des jungen Schäferhunds Jasper. Die Polizeihund -Ausbildung dauert zwei Jahre. Gerade hat Jasper den dritten und letzten Diensthundegrundkurs geschafft – Jasper gehört also bereits ein bisschen zu den Fortgeschrittenen.


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen