Jennifer Garner geht wegen der Kinder wieder in die Kirche

Szenebild aus dem Film "Miracles from Heaven", der Jennifer Garner (l) dazu veranlasst hat, wieder Gottesdienste zu besuchen. (Mitte Queen Latifah, rechts Kylie Rogers). (Archivbild)
Szenebild aus dem Film "Miracles from Heaven", der Jennifer Garner (l) dazu veranlasst hat, wieder Gottesdienste zu besuchen. (Mitte Queen Latifah, rechts Kylie Rogers). (Archivbild) © KEYSTONE/AP Sony Pictures/CHUCK ZLOTNICK
US-Schauspielerin Jennifer Garner geht seit kurzem wieder jede Woche mit ihren Kindern in die Kirche. Grund ist ihre Rolle im christlichen Drama “Miracles from Heaven”. Die weckte in ihren Kindern die Lust auf Gottesdienst.

“Nach den Dreharbeiten habe ich das Thema Kirche mal angesprochen, und meine Kinder sagten sofort: ‘Mom, wir wollen in die Kirche gehen. Wir sind getauft. Wir gehen ja auch mit Oma und Opa in die Kirche'”, sagte Garner der Zeitschrift “Gala”.

Die Reaktion ihrer Kinder habe sie “total überrascht”, aber sie habe dann sofort eine evangelisch-methodistische Kirche in ihrer Umgebung herausgesucht. Sie selbst habe in ihrer Kindheit regelmässig Gottesdienste besucht.

“Miracles from Heaven” erzählt die Geschichte eines Kindes, das an einer seltenen Krankheit leidet und nach einem Sturz vom Baum plötzlich wie durch ein Wunder geheilt ist. Garner spielt die Mutter des Kindes.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen