Jette Joop entwirft Mode für Aldi – “hochwertig und erschwinglich”

Modeschöpferin Jette Joop - hier mit ihrem Vater Wolfgang -  hat eine Modekollektion entworfen, die sich jeder leisten kann (Archiv).
Modeschöpferin Jette Joop - hier mit ihrem Vater Wolfgang - hat eine Modekollektion entworfen, die sich jeder leisten kann (Archiv). © KEYSTONE/AP/JENS MEYER
Die Modeschöpferin Jette Joop demokratisiert Mode: Sie entwirft für Aldi Süd eine Kollektion. Ab 11. April gibt es Blusen, Hosen, Kleider, Schuhe und Handtaschen zu kaufen. Die Stücke seien “absolut hochwertig und bezahlbar”, erklärte Jette Joop. Das sei ihr wichtig.

Zu kaufen geben wird es demnach “ausgefallene” Basics: Blusen, Lounge-Pants, Jumpsuits und Kleider, dazu Accessoires wie Handtaschen und Halstücher. Alle Teile der Kollektion haben laut Aldi “entspannte Farben” wie Schwarz, Weiss und Grau sowie Pastelltöne.

Entstanden sei anspruchsvolle Mode zu erschwinglichen Preisen, erklärte Kim Aline Suckow, stellvertretende Einkaufsleiterin von Aldi Süd. Die Handschrift von Jette Joop verleihe den “qualitativ hochwertigen Textilien” der Eigenmarke Blue Motion “noch einmal einen besonderen Charakter”.

Joop sagte dem “Handelsblatt” vom Montag: “Ich hoffe und gehe eigentlich davon aus, dass die gesamte Ware sehr schnell abverkauft ist.” Sorge, dass der Verkauf ihrer Mode bei Aldi ihrem Image schade, hat die Designerin nicht. “Ich betrachte die Kooperation mit Aldi Süd als eine freche Herausforderung. Aldi ist Kult.”

Als die Anfrage für die Kollektion gekommen sei, sei sie sofort begeistert gewesen. Es gehe ihr um die “Demokratisierung guten Designs”. Mode sei häufig viel zu weit von den Menschen entfernt, sagte die 48-Jährige. “Zu abgedreht die Entwürfe, zu teuer, getragen vom Magermodels.”

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen