Joël Vermin punktet erstmals

Joël Vermin (rechts) freut sich mit den Linienkollegen über das 1:0 von Kutscherow (Mitte)
Joël Vermin (rechts) freut sich mit den Linienkollegen über das 1:0 von Kutscherow (Mitte) © KEYSTONE/AP/CHRIS O'MEARA
Joël Vermin gelingt in seinem zweiten NHL-Match der erste Skorerpunkt. Der 23-jährige Berner bereitet beim 5:0-Heimsieg der Tampa Bay Lightning gegen Anaheim das 1:0 vor.Vermin hatte seine auffälligste Aktion nach knapp 26 Minuten.

Der ehemalige Stürmer vom SC Bern spielte sich hinters gegnerische Tor und machte mit seinem Pass den Treffer des Russen Nikita Kutscherow möglich.

Die anderen Schweizer, die in der Nacht zum Sonntag im Einsatz standen, blieben ohne Skorerpunkte. Im Schweizer Duell zwischen den Minnesota Wild von Nino Niederreiter und den Nashville Predators von Roman Josi ging Niederreiter mit seinem Team als klarer 4:0-Sieger hervor. Josi sass beim 0:1 auf der Strafbank. Minnesota beendete mit dem Erfolg eine Niederlagenserie von drei Spielen.

Sogar viermal in Folge waren die Vancouver Canucks geschlagen worden, ehe sie nun mit dem 6:3 gegen die Chicago Blackhawks zurück zum Erfolg fanden. Bei den Kanadiern kam Luca Sbisa, der am Mittwoch verletzt ausgefallen war, zum Einsatz. Matchwinner waren die schwedischen Sedin-Zwillinge: Daniel mit drei Toren und einem Assist, Henrik mit einem Tor und drei Assists.

Enttäuschend verlief der Auftritt von Reto Berra im Tor der Colorado Avalanche. Der Zürcher Keeper musste in Washington (3:7) nach dem ersten Drittel und vier Gegentoren seinen Platz vorzeitig räumen.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen