Jörg Hartmann: Mädchen sollen nicht nur in Schminkecken stehen

"Tatort"-Schauspieler Jörg Hartmann (hier bei der diesjährigen Goldene Kamera Verleihung) will nicht, dass seine Töchter in den Schminkabteilungen versauern, während die Jungs in die Welt hinausziehen. (Archiv)
"Tatort"-Schauspieler Jörg Hartmann (hier bei der diesjährigen Goldene Kamera Verleihung) will nicht, dass seine Töchter in den Schminkabteilungen versauern, während die Jungs in die Welt hinausziehen. (Archiv) © /EPA DPA / POOL/CHRISTIAN CHARISIUS / POOL
“Tatort”-Schauspieler Jörg Hartmann hält nicht viel von klar definierten Geschlechterrollen. Der Darsteller von Kommissar Peter Faber will seine beiden Töchter auf jeden Fall zu selbstbewussten Frauen erziehen.

Er wolle ihnen zeigen, dass es “als Mädel nicht nur darum gehen sollte, sich aufzubrezeln und in den Schminkecken der Drogerien herumzustehen, während Jungs in die Welt hinausziehen und sich mit anderen Inhalten beschäftigen”, sagte Hartmann dem Magazin “Myway”. Der 46-Jährige kritisiert, dass “die alten Frauen- und Männerbilder” derzeit wieder erstarken.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen