Jolanda Neff tritt auch auf der Strasse an

Vielseitig: Jolanda Neff wird in Rio in zwei Disziplinen angreifen
Vielseitig: Jolanda Neff wird in Rio in zwei Disziplinen angreifen © KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Was Neff am Sonntag an den Sports Awards bereits angetönt hatte, bekräftigte die Mountainbike-Weltcupsiegerin gestern auf dem Säntis: “Mein Ziel ist es, an den Olympischen Spielen in zwei Disziplinen an den Start zu gehen.” Damit würde Neff in Rio am 7. August im Strassen- und am 20. August im Mountainbike-Rennen antreten.

Die beiden Weltcup-Kalender für das Jahr 2016 spielen Neff in die Karten: Im März wird sie innert vier Wochen vier Weltcuprennen auf der Strasse bestreiten, ohne dass der Mountainbike-Kalender davon tangiert würde. Einzig unmittelbar vor den Spielen wird Neff Anfang August in Montreal im Mountainbike-Weltcup fehlen.

Mit den Starts auf der Strasse sichert sich Neff auch gegen die ohnehin schon geringe Wahrscheinlichkeit ab, im Strassen-Ranking aus den Top 100 zu fallen und damit ein Selektionskriterium nicht zu erfüllen. Neffs Weltcup-Teilnahmen steigern zudem die Chancen der Schweiz, im Nationen-Ranking unter die ersten 22 vorzurücken, womit ihr zwei Quotenplätze zustünden. Aktuell belegt die Schweiz den 23. Platz. Damit wäre sie ohne Quotenplatz.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen