Jugendlicher findet 7,44-Karat-Diamanten in US-Park

Während eines Familienausflugs hat ein 14-Jähriger im US-Bundesstaat Arkansas einen 7,44 Karat schweren Rohdiamanten gefunden. Als er das Exemplar am Samstag im «Crater of Diamonds State Park» entdeckte, hatte er erst eine halbe Stunde lang gesucht.

Die Parkbetreiber informierten am Donnerstag über den Fund. Im Park liegt eine Diamentenmine, die bei Hobby-Suchern als Attraktion gilt. «Seine Farbe war so dunkel, dass wir uns nicht sicher waren, ob es ein Diamant ist», sagte der Vater des Glückspilzes.

Einem Experten zufolge handelt es sich um einen «aussergewöhnlichen Fund». Er werde den Diamanten als Souvenir behalten, sagte der 14-Jährige. Sein finanzieller Wert war nicht zu benennen, könnte aber mehrere Tausend Dollar betragen.

Der Diamant ist der siebtgrösste, der seit der Gründung des Parks im Jahr 1972 entdeckt wurde. Der grösste, der jemals in den USA ausgegraben wurde, war 1924 «Uncle Sam» mit 40,23 Karat, der auch im «Crater of Diamonds» entdeckt worden war.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen