Julia Roberts sorgt mit Barfuss-Auftritt in Cannes für Wirbel

Zieht sich nicht High Heels an, nur weil die Konventionen es verlangen: Julia Roberts auf dem roten Teppich in Cannes.
Zieht sich nicht High Heels an, nur weil die Konventionen es verlangen: Julia Roberts auf dem roten Teppich in Cannes. © Keystone
Bei ihrem ersten Auftritt am Filmfestival von Cannes hat Julia Roberts gleich für Aufsehen gesorgt. Die 48-jährige Schauspielerin stieg am Donnerstagabend barfuss die 24 Stufen über den roten Teppich zum Festivalpalast hoch.

Die strikte Kleiderordnung der Filmfestspiele schien die einstige “Pretty Woman”-Darstellerin nicht zu interessieren. Roberts stellte am Donnerstagabend in Cannes den Thriller “Money Monster” vor, bei dem sie an der Seite von George Clooney zu sehen ist. Es ist das erste Mal, dass die Schauspielerin am Festival an der Côte d’Azur zu Gast ist.

“Ich bin mit meinen Freunden hier, es ist wie ein Traum, der Wirklichkeit wird”, sagte Roberts, die beim Gang über den roten Teppich ein schwarzes, schulterfreies Kleid und ein grosses Smaragd-Kollier trug.

Klatschmagazine schrieben am Freitag, mit ihrem Barfuss-Auftritt habe sich Roberts über den Dresscode von Cannes hinweggesetzt. Sofort wurden Erinnerungen an einen Vorfall wach, der Cannes im vergangenen Jahr erregt hatte: Festivaldirektor Thierry Frémaux musste sich entschuldigen, weil Frauen ohne High Heels nicht auf den roten Teppich gelassen wurden.

Frémaux betonte damals, hohe Absätze seien bei Gala-Vorstellungen nicht verpflichtend. In einer Stellungnahme erklärten die Festival-Organisatoren zudem, der Dresscode für solche Abend mache keine Angaben zur Höhe der Absätze.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen