Justin Bieber bittet um mehr Ruhe: «Schreien ist unerträglich»

Justin Bieber ist frustriert: Oft kreischen seine Fans so laut, dass er sein eigenes Wort nicht versteht. (Archivbild)
Justin Bieber ist frustriert: Oft kreischen seine Fans so laut, dass er sein eigenes Wort nicht versteht. (Archivbild) © Keystone/AP PA/IAN WEST
Manchmal kann auch ein Teenie-Star seine Fans nicht mehr hören: Popstar Justin Bieber hat sich bei einem Konzert in Birmingham über die Schreie der meist weiblichen Zuschauer beschwert: “Könnt ihr mal für zwei Sekunden relaxen?”

Wie auf Videos im Internet zu sehen war, richtete der 22-Jährige klare Worte an seine Fans: “Ich spüre eure Liebe, aber könnt ihr die auf andere Art und Weise zeigen? Das Schreien ist unerträglich.”

Der kanadische Sänger («Sorry») schlug seinen Anhängern in ruhigem Ton vor, nach den Songs zu schreien und ihm zuzuhören, wenn er zwischen den Liedern etwas erzähle. «Ich habe das Gefühl, man kann mich gar nicht hören und das ist manchmal frustrierend.» Die jungen Fans quittierten Biebers Bitte mit einem weiteren Kreischkonzert, waren in der Folge aber etwas ruhiger.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen