Kadetten gewinnen in Elverum

Matchwinner für die Kadetten: Aleksandar Stojanovic (links)
Matchwinner für die Kadetten: Aleksandar Stojanovic (links) © KEYSTONE/EPA/GEORGI LICOVSKI
Die Kadetten Schaffhausen können in der Gruppenphase der Champions League dank einem 28:27 in Norwegen bei Elverum weiter auf das Erreichen des Playoffs um den Achtelfinal-Einzug hoffen.

Das Team von Markus Baur setzte sich gegen die norwegische Equipe Elverum auswärts 28:27 durch und revanchierte sich für die 30:31-Heimniederlage.

Diesmal waren es die Kadetten, die kurz vor Schluss den Siegtreffer erzielten: Aufbauer Goran Stojanovic traf acht Sekunden vor dem Ende zum 28:27.

Dank dem wichtigen Sieg liegen die viertklassierten Schaffhauser drei Runden vor dem Ende nur noch zwei Punkte hinter dem zweitplatzierten Skjern (Dä) – die ersten zwei bestreiten das Playoff.

Die nächste Partie in der Champions League steht für die Kadetten bereits am kommenden Donnerstag auf dem Programm. Dann empfängt der Schweizer Meister die mazedonische Equipe Metalurg Skopje.

Champions League. Gruppenphase. Gruppe D. Sonntag: Elverum (No) – Kadetten Schaffhausen 27:28 (11:15). Baia Mare (Rum) – Skjern (Dä) 28:28 (15:11). – Rangliste (je 7 Spiele): 1. Motor Saporoschje (Ukr) 10 (204:195). 2. Skjern 9 (198:182). 3. Baia Mare 9 (194:190). 4. Kadetten Schaffhausen 7 (196:199). 5. Metalurg Skopje (Maz) 4 (155:160). 6. Elverum 3 (187:208). – Nächstes Spiel der Kadetten. Donnerstag, 19. November (20.00 Uhr): Kadetten Schaffhausen – Metalurg Skopje. – Die besten zwei Teams erreichen das Playoff um die Achtelfinal-Qualifikation.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen