Kälber von Hochwasser eingeschlossen

Kälber von Hochwasser eingeschlossen
© Landespolizeidirektion Vorarlberg
Das Hochwasser hat auch im benachbarten Vorarlberg zugeschlagen. Zwischen Lustenau und Dornbirn blieben mehrere Kühe im überspülten Gras stecken.

Die Polizei erfuhr heute früh von Autofahrern, dass entlang des Koblacher Kanals mehrere Kühe durch das Hochwasser gefährdet sind. Eine ausgerückte Streife traf die Tiere vor Ort an – sie steckten fest und konnten sich nicht mehr selbstständig in Sicherheit bringen.

Dem verständigten Bauern gelang es mit Hilfe der Feuerwehr schliesslich, die Tiere unversehrt aus der Gefahrenzone zu bringen.

(red.)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel