Kälber und Hühner sterben bei Scheunenbrand

Beim Brand in Bussnang kamen einige Kälber ums Leben.
Beim Brand in Bussnang kamen einige Kälber ums Leben. © Tagblatt/Mario Testa
In Bussnang ist am Mittwochabend ein Brand in einer Scheune ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Grossaufgebot aus. Mehrere Kälber und zahlreiche Hühner kamen in den Flammen um. Der Sachschadens dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Kurz vor 22 Uhr bemerkte die Bäuerin Feuer auf dem Dach des Ökonomiegebäudes und alarmierte die kantonale Notrufzentrale. Die Feuerwehren Weinfelden und Bussnang rückten mit über 120 Einsatzkräften aus und bekämpfte den Brand, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. «Beim Brand sind mehrere Kälber verendet», bestätigt Andy Theler, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau auf Anfrage.

Während die Scheune vollständig zerstört wurde, gelang es den Feuerwehren, ein Übergreifen des Feuers auf das angebaute Wohnhaus weitgehend zu verhindern. Das Wohngebäude wurde im Dachbereich beschädigt. Menschen sind keine zu Schaden gekommen.

Die Ermittlung der genauen Brandursache ist im Gange.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen