Kantersieg im Verfolgerduell

Olivier Custodio und Musa Araz freuen sich über das 3:0
Olivier Custodio und Musa Araz freuen sich über das 3:0 © KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
Mit drei Treffern in 13 Minuten machten Marcus Diniz, Musa Araz und Olivier Custodio schon in der ersten Halbzeit alles klar für Aufsteiger Lausanne gegen Lugano.

Lausanne wartete erneut mit einer vorzüglichen Darbietung auf und stellte Lugano mit seinem raschen Umschaltspiel immer wieder vor grosse Probleme. Die Waadtländer festigten mit dem bereits fünften Saisonsieg ihre Rolle als erster Verfolger von Leader Basel und verkürzten den Rückstand auf 10 Punkte.

Für Lugano war es ein bitterer Nachmittag. Die mit 13 Gegentoren bisher zweitbeste Abwehr der Super League musste sich ein ums andere Mal ausspielen lassen. Offensiv blieb vieles nur Stückwerk. Die beste Möglichkeit für ein Tor vor dem Ehrentreffer in letzter Minute besass Topskorer Ezgjan Alioski unmittelbar vor dem 0:2, seine Direktabnahme landete jedoch an der Latte.

Auch in der zweiten Halbzeit beklagten die Gäste Pech mit einem Lattenkopfball von Jonathan Sabbatini (73.). Da stand es aber bereits 0:4. Francesco Margiotta hatte Lugano-Goalie Mirko Salvi kurz zuvor mit einem Weitschuss bezwungen. In der 90. Minute klappte es dann für Lugano doch noch: Erst traf Alioski nur den Pfosten, Mario Piccinocchi aber war mit dem Nachschuss erfolgreich.

 

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen