Kanye West ruft zu Sonderkonzert auf und verursacht Chaos

Wenn es um ihn selber geht, kriegt Kanye West den Tunnelblick. In der Nacht auf Montag verlangte er allen Ernstes, dass vier Strassenblocks in New York abgesperrt werden, damit seine Fans ihn feiern können. (Archivbild)
Wenn es um ihn selber geht, kriegt Kanye West den Tunnelblick. In der Nacht auf Montag verlangte er allen Ernstes, dass vier Strassenblocks in New York abgesperrt werden, damit seine Fans ihn feiern können. (Archivbild) © Keystone/EPA/JUSTIN LANE
Rapper Kanye West hat in der Nacht auf Montag in Manhattan ein Verkehrschaos angerichtet. Via Social Media kündigte er kurzfristig ein Konzert in der Webster Hall um zwei Uhr morgens an. 4000 Fans kamen, nur 1500 hätten Platz gehabt, der Gig wurde abgesagt.

Das Konzert hätte Ersatz bieten sollen für Wests Auftritt am Governors Ball am Sonntag, der wegen Unwettergefahr abgesagt worden war. Nachdem wegen der Menschenmenge auf der Strasse der Verkehr zum Erliegen gekommen war, brach die Polizei die Übung ab.

Kein Anlass für den Rapper, seine Starallüren abzulegen: Während sich sein Wagen einen Weg durch die Massen bahnte, schaute er oben aus der Dachluke des SUV, triumphierte und schüttelte Hände, wie US-Medien berichten,

Wests holde Gattin Kim Kardashian lud auf Snapchat ein Video hoch, auf dem West vor dem Abbruch des Konzerts telefonisch ein Ultimatum durchgab: “Entweder ihr ruft den Bürgermeister an oder ihr sperrt vier Blocks ab, damit die Leute auf der Strasse ihre Party feiern können”.

Kurz darauf twitterte Webster Hall: “Kein Konzert heute Nacht. Kommen Sie gut nach Hause”. Das dürften die meisten getan haben. Gemäss “people.com” nahm die Polizei nur eine Frau wegen ungebührlichen Betragens fest.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen