Karel Gott: Wetterfrust nach Schweizer Konzert

"Biene Maja"-Sänger sollte man sein: Weil es Karel Gott in der Schweiz verregnete, legte er auf seinem Heimweg nach Tschechien kurzerhand einen Stopp im warmen Süden ein (Archiv)
"Biene Maja"-Sänger sollte man sein: Weil es Karel Gott in der Schweiz verregnete, legte er auf seinem Heimweg nach Tschechien kurzerhand einen Stopp im warmen Süden ein (Archiv) © /APA/JOHANNES EHN
Der tschechische Schlagersänger Karel Gott (“Die Biene Maja”) ist nach einem verregneten Konzert in der Schweiz spontan gen Süden geflogen. Beim Schlager-Open-Air in Plasselb habe er bei Temperaturen von zwölf Grad einen “riesigen Regenguss” erlebt.

Zurück in seiner Heimat, beklagte er sich bei der Zeitung “Blesk” über das Wetterpech. Und sagte, wie er die Situation dann doch noch retten konnte: “Also habe ich auf die Schnelle entschieden, auf dem Rückweg nach Prag einen Umweg über Sardinien zu nehmen”, so der 76-jährige Sänger.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen