Kehrt Itten vorzeitig zum FC Basel zurück?

Cedric Itten ist gut in St.Gallen angekommen.
Cedric Itten ist gut in St.Gallen angekommen. © Michel Canonica/St.Galler Tagblatt
Gerüchte um den FCSG-Überflieger Cedric Itten: Angeblich soll er bereits nächste Woche wieder zurück zu seinem Stammverein FC Basel. Was ist da dran?

«Cedric Itten wird am Samstag gegen GC zum letzten Mal für den FC St.Gallen auflaufen. Danach muss er wieder zurück zum FC Basel.» So lautet derzeit das heisseste Gerücht rund um den 21-jährigen Stürmer. Daniel Last, Mediensprecher des FC St.Gallen, sagt dazu: «Davon hören wir zum ersten Mal.» Auch der FC Basel weiss nichts von einer Rückkehr des Sturmtalents und dementiert die Gerüchte.

Fakt ist: Der FC Basel hat mit Ricky van Wolfswinkel, Dimitri Oberlin und Albian Ajeti drei ausgezeichnete Stürmer im Kader. Fakt ist aber auch, dass einer dieses Trios letztmals am 10. Februar ein Tor erzielt hat (Oberlin zum 1:0 gegen Thun). Cedric Itten hat in dieser Zeit in vier Spielen vier Tore geschossen, zwei davon gegen den FC Basel.

Man kann sich gut vorstellen, dass der FC St.Gallen den 21-jährigen Überflieger gerne längerfristig binden würde. «Für die Zeit nach dem Sommer spielen wir verschiedene Szenarien durch», sagt dazu Daniel Last, zu konkreten Gesprächen mit Itten – oder auch anderen Spielern – kann er sich noch nicht äussern.

Rein theoretisch wäre ein Ende der Ausleihe wirklich schon nächste Woche möglich. Das Transferfenster für U21-Spieler aus der Schweiz ist noch bis 31. März offen. Auch die Regel, dass ein Spieler in einer Saison nicht für mehr als drei Mannschaften auflaufen darf, käme bei Itten nicht zum Tragen. Nebst St.Gallen war er bisher erst für Luzern und eben den FC Basel im Einsatz.

(rr)


Newsletter abonnieren
7Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel