Kein Millionenlos mehr

Vorläufig keine Ziehungen mehr im Fernsehen.
Vorläufig keine Ziehungen mehr im Fernsehen. © KEYSTONE/Martin Ruetschi
Der Swiss Award flimmert heute Abend zum allerletzten Mal über den Bildschirm. Zur grössten Schweizer Live-Show gehörte immer auch die Zusatzverlosung des Millionenloses. Ist nun zusammen mit dem Swiss Award auch das Millionenlos Geschichte?

Zuerst die gute Nachricht für alle Gambler: “Das Millionenlos wird es in diesem Jahr ganz bestimmt noch geben”, sagt der Sprecher von Swisslos, Willy Mesmer. Nicht so die Sendung Swiss Awards. Diese fiel den Einsparungen der SRG zum Opfer. Zum allerletzten Mal werden heute Abend die Schweizerin und der Schweizer des Jahres gekürt.

Wie in Zukunft die Million vergeben wird, ist noch nicht ganz klar: “Da sind wir noch völlig im Nebel”, sagt Mesmer. Sie wissen noch nicht, ob die Gewinner weiterhin im Fernsehen gezogen werden. Möglich sei auch, dass die Ziehung ausserhalb des Fernsehens passiert, da dies sowieso bei den meisten Losziehungen der Fall sei.

Klar sei jedoch, dass die Ziehung in kleinerem Rahmen geführt wird: “So pompös wie während des Swiss Awards wird es sicher nicht sein”, beim Swiss Award hatte Swisslos immer mehr des Gewinnes herausgegeben, daher seien nun nur noch sechs Gewinne übrig und für diese fände man bestimmt eine Verwendung.

(red)

 


Newsletter abonnieren
2Kommentare
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel