Kein NHL-Team verpflichtet Weber

Vancouvers Yannick Weber muss in die AHL zurück
Vancouvers Yannick Weber muss in die AHL zurück © KEYSTONE/AP/MATT SLOCUM
Der von den Vancouver Canucks auf die Waiver-Liste gesetzte Yannick Weber muss in die AHL zum Farmteam Utica Comets. Keines der 29 NHL-Teams übernahm den Berner Verteidiger, der einen Einwegvertrag mit einem Jahreslohn von 1,5 Millionen Dollar besitzt.

Immerhin muss er in der AHL keine finanziellen Einbussen in Kauf nehmen.

Weber war bereits im November 2013 von Vancouver auf die Waiver-Liste gesetzt worden; auch damals zeigte keine Mannschaft Interesse am Schweizer Internationalen. Nach sieben Spielen bei Utica mit sieben Skorerpunkten erhielt er dannzumal eine neue Chance bei den Canucks, die er nutzte. Trotz der starken vergangenen Saison mit elf Toren und zehn Assists bekam er von Vancouvers Headcoach Willie Desjardins in der aktuellen Spielzeit nicht das volle Vertrauen. Dies wirkte sich auf die Leistungen aus; in 35 Partien für die Canucks gelangen ihm bloss fünf Assists.

Webers Vertrag mit Vancouver läuft im Sommer aus. Dann kann er als “unrestricted Free Agent” frei verhandeln.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen