Kesha bedankt sich für Hilfe von Fans und Kollegen

Die Kehrseite des Popstar-Lebens: Kesha (hier beim Verlassen des Gerichts) geht derzeit juristisch gegen ihren Produzenten vor, der sie unter anderem sexuell missbraucht haben soll (Archiv).
Die Kehrseite des Popstar-Lebens: Kesha (hier beim Verlassen des Gerichts) geht derzeit juristisch gegen ihren Produzenten vor, der sie unter anderem sexuell missbraucht haben soll (Archiv). © /AP/MARY ALTAFFER
US-Sängerin Kesha, die ihrem Produzenten unter anderem sexuellen Missbrauch vorwirft, hat sich für die Unterstützung ihrer Anhänger bedankt. “Ich kann nicht glauben, dass sich so viele Leute weltweit die Zeit genommen haben, mir Liebe und Rückhalt zu geben.”

Anderen Entertainern, die bewusst ihre Karriere aufs Spiel gesetzt hätten, um sie zu unterstützen, sei sie ebenfalls “für immer dankbar”, schrieb die Musikerin (“Tik Tok”) am Mittwochabend auf Facebook. Die 28-Jährige versucht derzeit gerichtlich, sich von ihrem Produzenten zu lösen, weil er sie jahrelang manipuliert und auch missbraucht haben soll.

Der Musik-Manager zog dagegen wegen Verleumdung und Vertragsbruchs vor Gericht und wirft der Sängerin vor, ihn unter Druck zu setzen, um vorzeitig aus ihrem Vertrag auszusteigen. Kolleginnen wie Lady Gaga und Adele stärkten ihrer Kollegin zuletzt öffentlich den Rücken, Taylor Swift spendete sogar 250’000 Dollar, um ihr in dem Rechtsstreit zu helfen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen