Kesha bedankt sich für Unterstützung bei der Oscar-Verleihung

Sängerin Kesha, die erfolglos gegen ihren übergriffigen Produzenten geklagt hat, bedankte sich am Montag für die Unterstützung, die ihr Anliegen - der Schutz der sexuellen Integrität - auf der Oscar-Gala gefunden hat (Archiv).
Sängerin Kesha, die erfolglos gegen ihren übergriffigen Produzenten geklagt hat, bedankte sich am Montag für die Unterstützung, die ihr Anliegen - der Schutz der sexuellen Integrität - auf der Oscar-Gala gefunden hat (Archiv). © KEYSTONE/AP Invision/JOHN SHEARER
Sängerin Kesha, die ihrem Produzenten sexuellen Missbrauch vorwirft, hat sich für die indirekte Unterstützung bei der Oscar-Gala bedankt. “Danke an Lady Gaga und Vizepräsident Joe Biden, dass sie sexuellen Missbrauch bei den Oscars thematisiert haben”, twitterte sie.

Biden erinnerte an die Regierungskampagne “It’s On Us” (Es liegt an uns) zum Schutz von Missbrauchsopfern. “Trotz bedeutender Fortschritte in den vergangenen Jahren werden zu viele Frauen und Männer auf dem und abseits des College-Campus Opfer sexuellen Missbrauchs”, sagte Biden. Er kündigte Lady Gaga an, die in ihrem Song “Til It Happens to You” (für die Doku “The Hunting Ground”) ihre Stimme gegen sexuellen Missbrauch erhob. Ihr Auftritt gehörte zu den emotionalsten Momenten der Oscar-Gala.

Kesha versucht derzeit gerichtlich, sich von ihrem Produzenten Dr. Luke zu lösen, weil er sie jahrelang manipuliert und auch missbraucht haben soll. Der Musik-Manager zog dagegen wegen Verleumdung und Vertragsbruchs vor Gericht und wirft der Sängerin vor, ihn unter Druck zu setzen, um vorzeitig aus ihrem Vertrag auszusteigen. Zuvor hatten sich bereits prominente Kolleginnen wie Adele und Taylor Swift hinter Kesha gestellt.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen