Kickt Ajeti bald in Italien?

Albian Ajeti bleibt vorerst beim FC St.Gallen. (Archiv)
Albian Ajeti bleibt vorerst beim FC St.Gallen. (Archiv) © KEYSTONE/Valentin Flauraud
Neue Spekulationen um das FCSG-Sturmtalent: Seit neuestem kursieren Gerüchte, dass Albian Ajeti vom FC St.Gallen nach Italien zum Serie A-Club SPAL Ferrara wechselt. Der FCSG winkt ab. 

Es ist ein Hin und Her mit Albian Ajeti. Basel oder nicht, das war zuletzt die Frage. Jetzt spekulieren albanische Medien über die Zukunft des Schweizers mit albanischen Wurzeln. Sie sagen, dass der italienische Serie A-Verein SPAL Ferrara an Ajeti interessiert sei und bereits mit dem FC St.Gallen verhandele.

«Das ist nicht mehr als ein Gerücht», sagt Daniel Last, Mediensprecher des FC St.Gallen. «Albian ist wie die anderen Spieler im Training und erholt sich von seiner Verletzung.» Wie es mit Ajeti weiter geht, bleibt offen. «Es gibt im Moment nichts Neues zu Albian», sagt Last dazu. Bereits in Italien, beim FC Turin, spielt Albian Ajetis älterer Bruder Arlind.

Zuletzt bot Basel 2,8 Millionen für das FCSG-Sturmtalent Albian Ajeti. Offenbar stellte sich aber der FC St.Gallen quer.

(red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen