Kinder von Fahrzeugen angefahren

Symbolbild/Kinder auf Fussgängerstreifen
Symbolbild/Kinder auf Fussgängerstreifen © SGT/Ralph Ribi
Gleich drei Kinder wurden im FM1-Land von Fahrzeugen verletzt. In zwei Fällen entfernte sich das Fahrzeug nach dem Unfall, die Polizei sucht nach Zeugen. Alle Kinder wurden leicht verletzt.

Der eine Unfall erreignete sich gestern Nachmittag in Zizers. Ein 8-jähriger Junge wollte auf die andere Strassenseite gelangen, dabei rannte er vor ein Auto. Der Lenker bremste ab, war jedoch zu spät und stiess mit dem Jungen zusammen. Der Bub verletzte sich dabei leicht und wurde von den Eltern zu einer ärztlichen Kontrolle gebracht.

In einem zweiten Unfall gestern Mittag überquerte ein Sechsjähriger den Fussgängerstreifen in Sirnach. Ein Lieferwagenfahrer übersah den Jungen und fuhr im über den Fuss. Der Fahrer des Lieferwagens erkundigte sich nach dem Zustand des Jungen und entfernte sich anschliessen mit seinem blauen Lieferwagen vom Unfallort. Der Junge konnte selbstständig nach Hause gehen.

Die Polizei Thurgau sucht nach dem Lieferwagenlenker.

Im Vorarlberg überquerte eine Gruppe von sechs Schulkindern die Strasse. Ein Autofahrer fuhr mit erhöhter Geschwindigkeit und streifte dabei eines der Kinder. Dieses wurde durch den Zusammenstoss zu Boden geschleudert. Auch dieser Autofahrer entfernte sich nach dem Unfall ohne sich um das Kind zu kümmern. Die Polizei sucht nach Hinweisen.

(Kapo GR/TG)

 


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel