Kloten Flyers zurück auf der Siegerstrasse

Klotens Robin Leone (links) feiert seinen Treffer zum 3:1 gegen Bern mit Teamkollege Franco Collenberg
Klotens Robin Leone (links) feiert seinen Treffer zum 3:1 gegen Bern mit Teamkollege Franco Collenberg © Keystone/NICK SOLAND
Die Kloten Flyers bezwingen Bern vor heimischem Publikum 4:2 und kehren nach vier Niederlagen zum Siegen zurück. Die Gäste rutschen derweil immer tiefer. Am Mittwoch hatte SCB-Trainer Guy Boucher angekündigt, dass er den Verein Ende Saison verlässt und nach Nordamerika zurückkehrt.

Findet sein Team jedoch nicht bald in die Erfolgsspur zurück, könnte die Zusammenarbeit schon früher enden. Am Freitag hatten die Zuschauer die Berner bei der 2:5-Heimniederlage gegen Lausanne gnadenlos ausgepfiffen, in Kloten präsentierten sie sich nun zu Beginn der Partie alles andere als bereit. So dauerte es nur 21 Sekunden, ehe Denis Hollenstein die Flyers nach einem schönen Pass von Tommi Santala in Führung schoss. Nach 3:33 Minuten und einem Powerplay-Treffer von Erik Gustafsson stand es 2:0, worauf die Klotener erstklassige Chancen auf ein weiteres Tor vergaben.

Danach steigerten sich die Berner zwar, mehr als zweimal der Anschlusstreffer gelang ihnen aber trotz 43 Torschüssen nicht. Justin Krueger (19.) und PostFinance-Topskorer Cory Conacher (53.) reüssierten jeweils im Powerplay – das fiel 2:3 in doppelter Überzahl. 22 Sekunden vor dem Ende machte Tommi Santala mit einem Schuss ins leere Gehäuse zum 4:2 alles klar.

Die Berner erlitten die vierte Niederlage in den letzten fünf Partien. Auch von der Verletzungsfront gibt es schlechte Nachrichten, fällt doch nun auch Torhüter Marco Bührer länger aus. Der 36-jährige Routinier, der am Freitag sein 800. Spiel für den SCB bestritten hat, muss sich einer Fussoperation unterziehen. Deshalb steht nun bis auf weiteres Janick Schwendener zwischen den Pfosten. Der 23-Jährige zeigte nach dem Fehlstart eine ordentliche Leistung, auch wenn er beim 1:3 von Robin Leone (50.) in der nahen Ecke erwischt wurde. Insgesamt fehlten dem SCB acht Spieler wegen Verletzungen.

Kloten Flyers – Bern 4:2 (2:1, 0:0, 2:1)

5154 Zuschauer. – SR Eichmann/Küng, Dumoulin/Tscherrig. – Tore: 1. (0:21) Hollenstein (Santala) 1:0. 4. Gustafsson (Sheppard/Ausschluss Beat Gerber) 2:0. 19. Krueger (Roy/Ausschluss Obrist) 2:1. 50. Leone (Praplan) 3:1. 53. Conacher (Krueger/Ausschlüsse von Gunten, Hollenstein) 3:2. 60. (59:38) Santala 4:2 (ins leere Tor). – Strafen: 10mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers, 7mal 2 Minuten gegen Bern. – PostFinance-Topskorer:

Kloten Flyers: Martin Gerber; Frick, von Gunten; Back, Gustafsson; Stoop, Collenberg; Harlacher; Guggisberg, Santala, Hollenstein; Kellenberger, Sheppard, Bieber; Praplan, Obrist, Leone; Lemm, Liniger, Schelling.

Bern: Schwendener; Beat Gerber, Jobin; Flurin Randegger, Blum; Krueger, Helbling; Dubois, Gian-Andrea Randegger; Pascal Berger, Plüss, Moser; Müller, Roy, Conacher; Alain Berger, Smith, Bodenmann; Nico Hischier, Luca Hischier, Reichert.

Bemerkungen: Kloten Flyers ohne Kolarik (gesperrt), Boltshauser Hasani und Casutt. Bern ohne Bührer, Bergenheim, Ebbett, Kobasew, Kreis, Ruefenacht, Scherwey und Untersander (alle verletzt). – 24. Lattenschuss Roy. – Bern von 59:08 bis 59:38 ohne Goalie.

(SI)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen