Knall an Bord von Swiss-Airbus

An Bord einer Swiss-Maschine kam es zu einem lauten Knall.
An Bord einer Swiss-Maschine kam es zu einem lauten Knall. © KEYSTONE/Gaetan Bally
Ein lauter Knall sorgte heute Morgen an Bord einer Swiss-Maschine, die von Zürich nach Wien unterwegs war, für Aufregung. Über dem Bodensee kam es zu Problemen mit dem rechten Triebwerk. Der Airbus musste umdrehen und wieder zurück fliegen.

Passagiere, die heute Morgen nach Wien fliegen wollten, erlebten einen Schock. Kurz nach dem Take-Off war ein lauter Knall zu hören, zudem gab es eine Fehlermeldung wegen des rechten Triebwerks, schreibt der Blick.

Über dem Bodensee musste der Airbus wenden und zurück nach Zürich fliegen. Obwohl der Airbus auch mit nur einem Triebwerk fliegen kann, kehrten die Piloten aus Sicherheitsgründen um. Eine Gefahr für die Passagiere habe nicht bestanden. Das Flugzeug bleibt vorerst in Zürich. Der Grund für den Knall werde untersucht. Die 267 Passagiere konnten mit einem Ersatzflugzeug Richtung Wien fliegen.

(red.)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen