Knappes Kilo Heroin in Goldach eingekauft

Der Mann überquerte die Grenze bei St.Margrethen.
Der Mann überquerte die Grenze bei St.Margrethen. © Benjamin Manser/Tagblatt
Fünf Jahre lang muss ein Bregenzer Dealer nun einsitzen. Der junge Mann schmuggelte ein Jahr lang per Bus, Bahn und zu Fuss.

Am Landesgericht Feldkirch wurde am Freitag ein 26-jähriger Arbeitsloser wegen Schmuggels eines knappen Kilos Heroin, Weitergabe von 375 Gramm und Eigenkonsum von 225 Gramm zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Dazu kommen noch offene Bewährungsstrafen von elf Monaten und eine Strafhaft von insgesamt 18 Monaten, die der mehrfach Vorbestrafte seit Juni absitzen muss.

Schwer süchtig

Mehrmals hat der junge Mann bereits einen Entzug in Angriff genommen, sogar ein halbes Jahr stationär. Doch es gelang dem zehnfach Vorbestraften nicht, dem Teufelskreis zu entkommen. Er brauchte täglich zweieinhalb Gramm Heroin für sich selbst. 30 Euro musste er pro Gramm bezahlen. Viel Geld für einen Arbeitslosen. Bezogen hat der junge Mann den Stoff in Goldach. Unterwegs war der Mann mit Zug über St.Margrethen.

(Che)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen