Kolosseum wieder “frei”: Gerüste nach Restaurierung entfernt

Arbeiter entfernen die Gerüste am Kolosseum in Rom. (Archiv)
Arbeiter entfernen die Gerüste am Kolosseum in Rom. (Archiv) © Keystone/EPA/MASSIMO PERCOSSI
Nach dreijähriger Restaurierung ist das Kolosseum in Rom wieder “frei”. Nach Ende der Renovierungsarbeiten wurden nun die Gerüste von dem Monument entfernt. Das Wahrzeichen der italienischen Hauptstadt erstrahlt wieder im vollen Glanz seiner ursprünglichen Farben.

Die Arbeiten werden jetzt im unterirdischen Teil des Kolosseums fortgesetzt. Zugleich wird ein neues Empfangszentrum für Touristen fertiggebaut. Hier sollen ein Café, Toiletten und eine Buchhandlung untergebracht werden, berichtete die Tageszeitung “La Repubblica” am Samstag.

Die Renovierungsarbeiten hatten im Frühjahr 2013 begonnen. Sie wurden mit 25 Millionen Euro vom Inhaber des Luxuskonzern Tod’s, Diego Della Valle, finanziert. Er darf dafür 15 Jahre lang mit seinem Firmenlogo am Amphitheater werben.

Das 2015 von 6,6 Millionen Personen besuchte Kolosseum gilt als architektonische Meisterleistung der antiken römischen Baukunst. Das Kolosseum wurde zwischen 70 und 80 nach Christus erbaut und war bei den alten Römern Schauplatz von öffentlichen Hinrichtungen oder Gladiatorenkämpfen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen