Kolumbianische Spezialitäten aus dem Rheintal

Raul Osorio will mit seiner Spezialität die Schweiz erobern.
Raul Osorio will mit seiner Spezialität die Schweiz erobern. © TVO
Der Kolumbianer Raul Osorio will mit seinen Empanadas von St.Margrethen aus die Schweiz erobern. Die lateinamerikanische Spezialität soll sich in der Ostschweiz an hungrigen Mäulern erfreuen. 

Empanadas sind hierzulande nicht sonderlich bekannt. Der Kolumbianer Raul Osorio will das ändern. Verschiedene Restaurants aus der ganzen Schweiz beziehen bereits Empanadas aus Osorios Küche in St.Margrethen.

Der Start war schwer

Raul Osorio hat sich in den letzten drei Jahren ein Empanadas-Geschäft in der Ostschweiz aufgebaut. Und das war beileibe nicht einfach: «Vor drei Jahren war der Preis unserer Empanadas natürlich noch weit davon entfernt, konkurrenzfähig zu sein.» Heisst im Klartext: Osorios Lateinamerikanische Spezialität waren viel zu teuer. Die Schweiz habe einen umkämpften Markt für Gastronomiezulieferer. Irgendwann sei dann aber alles ins Rollen gekommen. «Wir brauchten Zeit, bis wir auch unsere Produkte in ein tieferes Preissegment senken konnten.»

Kolumbien aussen – Ostschweiz drin

Osorios Empanadas unterscheiden sich äusserlich nicht von den Originalen aus Lateinamerika. Sogar der Teig sei der gleiche. Gefüllt sind die Teigtaschen jedoch mit verschiedenen Produkten aus der Ostschweiz. Der schaffige Kolumbianer und seine Innovationsidee sind dann auch nicht unbemerkt geblieben. Vor gut einem Monat wurde Osorio mit der Krone von «Culinarium» ausgezeichnet. «Genau das habe ich mir gewünscht. Ich wollte von Anfang an, dass eine Schweizerisch-Internationale Spezialität aus meiner Küche in die Restaurants geliefert wird», sagt Osorio.

(red)

 


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen