Kostüm, das überfallene Kardashian zeigt, wird nicht mehr verkauft

Das Halloween-Kostüm "Pariser Überfallsopfer", das Kim Kardashian zeigt, wird nicht mehr verkauft. (Ausriss tmz.com)
Das Halloween-Kostüm "Pariser Überfallsopfer", das Kim Kardashian zeigt, wird nicht mehr verkauft. (Ausriss tmz.com) © Ausriss tmz.com
Costumeish.com hat ein Halloween-Kostüm-Set, mit dem man sich als geknebelte und gefesselte Kim Kardashian verkleiden konnte, wieder aus seinem Angebot entfernt. Inhaber Johnathon Weeks will allen sechs bisherigen Käufern die 69.99 Dollar zurückzuerstatten.

Die Empörung gegen das Kostüm sei so heftig gewesen, dass spätestens am Dienstag klar geworden sei, dass das Set «Pariser Überfallsopfer» – samt Langhaarperücke, Bademantel und Riesen-Klunker – ein Flop sei, sagte Weeks dem Portal tmz.com.

Es sei das erste Mal, dass er ein Angebot zurückziehen musste, sagte der Onlinehändler. Dabei habe er schon allerlei geschmacklose Halloween-Kostüme verkauft, darunter eins, das den Zahnarzt Walter Palmer zeigt, der den Löwen Cecil tötete oder auch den Crack rauchenden Ex-Bürgermeister von Toronto, Rob Ford.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen