Krähe verursacht Stromausfall

Von Simon Riklin
Eine Krähe beschädigt im Toggenburg eine Freileitung.
Eine Krähe beschädigt im Toggenburg eine Freileitung. © (apn Photo/Focke Strangmann)
Eine Krähe verursacht kurz nach Mittag einen längeren Stromunterbruch in Unterwasser. Einige Haushalte hattern erst nach drei Stunden wieder Strom.

Um 13.22 Uhr ist im 20‘000 Volt-Netz der SAK ab dem Unterwerk Wildhaus die Sicherung rausgeflogen.

Die Suche nach der Ursache für den Ausfall habe sich sehr aufwändig gestaltet, teilt die SAK mit. Schliesslich fanden die Techniker den Übeltäter im Bereich Chüeboden: Es war eine Krähe.

Um 14.00 Uhr war ein grosser Teil der Kunden mit Strom versorgt. Nach der Kontrolle der Schadensstelle an der Freileitung konnten auch die letzten Kunden um 16.40 Uhr wieder mit elektrischer Energie versorgt werden. Die SAK bedauert den Stromunterbruch. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen