Kühe staunen über Selbstunfall

Der Lenker wich einem Wildtier aus und landete in der Wiese (man beachte die staunenden Kühe).
Der Lenker wich einem Wildtier aus und landete in der Wiese (man beachte die staunenden Kühe). © Kapo AI
Am Sonntagabend wich ein 31-jähriger Autolenker in Enggenhütten einem Wildtier aus und landete in einer Weidewiese, ganz zum Erstaunen der Kühe. Der Lenker blieb unverletzt (die Kühe auch).

Der 31-Jährige fuhr auf der Enggenhüttenstrasse in Richtung Hundwil. In einer Kurve wurde er von einem Wildtier überrascht. Beim Ausweichmanöver kollidierte das Fahrzeug mit dem rechtsseitigen Beton-Kettenhag. Anschliessend fiel der Wagen über eine Stützmauer und kam schliesslich etwa 30 Meter unter der Strasse im steilabfallenden Gelände zum Stillstand.

Was beim Anblick des Autos erstaunt: Der Lenker wurde nicht verletzt. Wie es den Kühen nach dem nächtlichen Aufreger geht, ist nicht überliefert. (kapo ai/red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen