Kuh randaliert in Altersheim

Hier zeigt sich Anneli von der sanften Seite. Im Alterswohnheim in Wetzikon ZH kamen ihre aggressiveren Züge zum Vorschein: Das Rind verletzte zwei Senioren.
Hier zeigt sich Anneli von der sanften Seite. Im Alterswohnheim in Wetzikon ZH kamen ihre aggressiveren Züge zum Vorschein: Das Rind verletzte zwei Senioren. © Kapo ZH
Eine junge Kuh ist am Montagnachmittag in Wetzikon ZH ausgebüxt und schliesslich im Umkleideraum eines Alterswohnheims gelandet. Unterwegs brachte das Tier namens Anneli einen 85-Jährigen und eine 83-Jährige zu Fall. Beide wurden mittelschwer verletzt.

Sie mussten ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Anneli überstand ihren Ausflug ohne Blessuren.

Die knapp dreijährige Anneli war von ihrer Weide ins Zentrum von Wetzikon gerannt und hielt sich laut Polizeiangaben vor dem Alterswohnheim auf. Nach dem Zusammenstoss mit den beiden Senioren spazierte sie durch den Lieferanteneingang in das Gebäude und durch einen langen Gang bis in einen Umkleideraum.

Dort konnten Spezialisten der Grosstier-Rettung das trächtige Tier schliesslich betäuben, bergen und mit der Tierambulanz unverletzt abtransportieren. Neben den Tier-Rettern waren auch Feuerwehr und Polizei im Einsatz.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen