Laaksonen in Antwerpen ausgeschieden

Für Henri Laaksonen bedeuteten in Antwerpen die Achtelfinals Endstation.
Für Henri Laaksonen bedeuteten in Antwerpen die Achtelfinals Endstation. © Keystone/Alexandra Wey
Henri Laaksonen (ATP 96) scheidet beim ATP-Turnier in Antwerpen in den Achtelfinals aus. Der Schaffhauser bleibt gegen den Franzosen Julien Benneteau chancenlos und verliert 1:6, 1:6.

Das erste Duell mit dem in der Weltrangliste um drei Ränge besser klassierten Benneteau, der wegen diverser Verletzungen zwischenzeitlich bis auf Position 696 zurückgefallen war, verlief sehr einseitig. Nach nicht einmal 54 Minuten stand das deutliche Verdikt fest. Laaksonen musste in fünf von sieben Fällen seinen Aufschlag abgeben, ein Break gelang dem Schweizer Davis-Cup-Spieler keines.

Noch tags zuvor hatte der schweizerisch-finnische Doppelbürger gegen den deutlich höher eingestuften Ukrainer Alexander Dolgopolow (ATP 36) einen wertvollen Sieg eingefahren. Es war erst sein zweiter Erfolg in seiner Karriere gegen einen Spieler aus den Top 40.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen