Laax: Brand im Transitzentrum Rustico

30-Jähriger legt kurz vor Verlegung Feuer.
30-Jähriger legt kurz vor Verlegung Feuer. © Kapo Graubünden
Im Transitzentrum Rustico in Laax ist am Freitagmittag ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Ein Zimmer wurde stark in Mitleidenschaft gezogen.

Kurz vor 12 Uhr ging bei der Kantonspolizei Graubünden ein automatischer Feueralarm des Transitzentrums Rustico ein. Der Alarm ging laut Polizeibericht von einem Brandmelder im zweiten Stock aus. Die Nachfrage beim Heimpersonal ergab, dass sich ein Asylbewerber in seinem Zimmer verbarrikadiert und Feuer gelegt habe. Die weiteren Bewohner waren durch das Heimpersonal bereits evakuiert worden.

Iraker festgenommen

Beim Eintreffen der Polizei konnte der irakische Mann vor dem Haus angetroffen und festgenommen werden. Der Brand konnte durch das Heimpersonal und Bewohner noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr Laax gelöscht werden. Der 30-Jährige hätte heute in eine andere Unterkunft im Kanton Graubünden verlegt werden sollen. Der Sachschaden wird mit einigen tausend Franken beziffert. Die Brandermittlung der Kantonspolizei Graubünden klärt die genauen Tatumstände ab. (red)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen