Khan als Bürgermeister Londons so gut wie gewählt

Labour-Kandidat Khan konnte bereits bei seiner Stimmabgabe zuversichtlich sein. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag er bei der Neuwahl des Londoner Bürgermeister denn auch klar in Führung.
Labour-Kandidat Khan konnte bereits bei seiner Stimmabgabe zuversichtlich sein. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag er bei der Neuwahl des Londoner Bürgermeister denn auch klar in Führung. © KEYSTONE/EPA/HANNAH MCKAY
London hat mit dem Labour-Politiker Sadiq Khan zum ersten Mal einen muslimischen Bürgermeister gewählt. Das stand bereits vor der endgültigen Auszählung aller Stimmen am Freitagabend fest.

Khan erhielt nach Auszählung fast aller Stimmen rund 44 Prozent der Stimmen und lag damit fast zehn Prozentpunkte vor seinem konservativen Rivalen Zac Goldsmith.

Damit übernimmt die Arbeiterpartei nach acht Jahren wieder das Ruder in der britischen Hauptstadt. Der populäre konservative Bürgermeister Boris Johnson war nach acht Jahren nicht mehr angetreten.

Bei den Regional- und Kommunalwahlen in Grossbritannien musste Labour ansonsten vor allem in Schottland schmerzliche Verluste verkraften.

Ein Debakel konnte die Partei von Jeremy Corbyn aber abwenden: Bei den Kommunalwahlen in England schlug sich Labour besser als erwartet. Die EU-feindliche UKIP-Partei kann in Wales zum ersten Mal ins Parlament einziehen.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen