Lagerbäck hört nach der EM als Island-Trainer auf

Lars Lagerbäck führte Island an die EM und wird nach dem Turnier in Frankreich seinen Posten als Nationaltrainer abgeben
Lars Lagerbäck führte Island an die EM und wird nach dem Turnier in Frankreich seinen Posten als Nationaltrainer abgeben © KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS
Lars Lagerbäck wird seinen Posten als Islands Nationalcoach nach der EM-Endrunde in Frankreich abgeben. Seine Nachfolge dürfte der bisherige Co-Trainer Heimir Hallgrimsson übernehmen. Der 67-jährige Schwede begründete seinen Entscheid damit, dass er nicht jünger werde.

Lagerbäck hatte Island 2011 als Nummer 108 der Welt übernommen. Der Insel-Staat lag damals im FIFA-Ranking noch hinter Fussball-Exoten wie Haiti, Sudan oder Kuwait.

Heute ist Island die Nummer 35 der Welt und hat sich in einer Gruppe mit den Niederlanden und Tschechien direkt für die EM-Endrunde qualifiziert. Bei ihrer EM-Premiere treffen die Isländer in der Gruppe F auf Portugal, Österreich und Ungarn.

(SDA)


Newsletter abonnieren
0Kommentare
noch 1000 Zeichen