Faustschlag weckt Lakers

Faustschlag weckt Lakers
© KEYSTONE/VALERIANO DI DOMENICO
Die Rapperswil-Jona Lakers haben das Rebreak geschafft. Der Quali-Sieger schlägt den Underdog Hockey Thurgau auswärts 4:2. Nun entscheidet das siebte Spiel über die Playoff-Halbfinal-Qualifikation.

Am Sonntag zogen die Lakers mit Glück noch den Kopf aus der Schlinge. Rapperswil setzte sich in Weinfelden gegen Hockey Thurgau nach einem 1:2-Rückstand mit 4:2 durch. Das siebente Spiel findet am Dienstag wieder in Jona statt.

Matchwinner für Rapperswil war Verteidiger Antonio Rizzello. Mit einem Faustschlag gegen einen Thurgauer von der Spielerbank aus weckte Rizzello nach 36 Minuten beim Stand von 1:2 neue Emotionen bei den Lakers. Nach abgesessener Zweiminutenstrafe bereitete Rizzello den 2:2-Ausgleich von Patrick Schommer vor, und in der 52. Minute stellte er mit dem 4:2 den Sieg zum 3:3-Ausgleich in der Serie sicher.

(SDA)


Newsletter abonnieren
1Kommentar
noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel